Donnerstag, 27. Dezember 2012

[Rollenspiel] Top Ten der RPG-Blogs

So... 
Die Idee für diesen Post kam von Markus vom ubiHEX-Blog und, da ich ohnehin einen Post für die Woche brauche, der mal nichts mit (fast-)nackten Tatsachen zu tun hat, dachte ich mir, ich könnte ja auch mal meine Top Ten der RPG-Blogs vorstellen. Dabei haben sie keine direkte Wertungsreihenfolge, weil ich sie einfach alle sehr gerne lese und sie allesamt sehr inspirierend sind. Und hier sind sie nun:


Ja, ich hab kein Impressum gefunden. Aber das macht auch nichts, denn der Blog sprüht vor zusätzlichen Ideen zu Geoffrey McKinneys Carcosa-Setting und da ist es mir im Grunde egal, wer es postet, solange einfach neuer, gehirn-schmelzender Wahnsinnsstoff dazukommt.


PLANET ALGOL von Blair.
Ohne diesen Weird Sword & Saucery - Blog hätte ich nicht mit Cimorra und letztendlich auch nicht mit  diesem Irrsinn hier angefangen. Ich weiß eigentlich gar nicht, ob ich Blair danken oder ihn wegen der Extraarbeit und dem ganzen Stress verdammen soll. Aber nichts desto trotz ist Algol ein genial-abgedrehtes Setting, welches man im Auge behalten sollte, auch wenn es im Moment eher sehr ruhig dort zugeht.


Auch wenn es hier ebenfalls recht ruhig geworden ist, so ist dieser Blog eine wunderbare Ressource für Weird-Sci-Fantasy-Settings und in den Jahren hat sich auch Einiges an Material angesammelt.

The Metal Earth von Aos.
Noch ein Weird-Setting, dass mit einigen sehr abgedrehten Ideen spielt und den Leser dazu verleitet mal in anderen Bahnen und Dimensionen zu denken.


Playing D&D with Porn Stars von Zak S.
Ich glaube kaum, dass ich noch irgendwas zu diesem Wahnsinn mit Kalkül sagen muss, oder? Der Blog ist einfach die perfekte Symbiose aus Rollenspiel, Kunst und Pornografie und immer einen Blick wert.

Underworld Kingdom von Omlet.
Dieser Blog ist eine buntgemischte Sammlung genialer Ideen für allerlei Settings. Besonders hervorzuheben sind die Towers of Krshal, eine Art Setting oder Ideensammlung für ein Dark-Fantasy-Stadt, welche etwas an Zak S. Vornheim erinnert bzw. sehr gut ergänzt.

Man nehme ein Stadt, welche dem New York der 20er oder 30er ähnelt und mische dazu eine dicke Ladung D&D und Cthulhu und schon hat man den kongenialen Inhalts dieses Blogs, der den Leser auch sehr zum Nachdenken anregt und man oft sich selber die Frage stellt, warum man nicht selbst auf diese oft logische Idee gekommen ist. Dazu postet Trey noch regelmäßig über die Comicreihe "The Warlord", auf die ich durch ihn aufmerksam wurde und nun selber sehr gerne zu Gemüte führe.

Swords and Stitchery von Needles aka Eric.
Also, was hier in diesem Old-School-SF-Fantasy-Bog abgeht, ist einfach unbeschreiblich. Mindestens einmal am Tag kommt ein neuer Post mit neuen, total genialen Ideen, die speziell für Pulp-SF-Settings ausgelegt sind, aber auch ohne weiteres mit anderen Settings funktionieren. Dieser Blog ist einfach absolut grandios. Ein Meisterwerk der RPG-Blogszene und einfach unerreicht. Bravo und weiter so!


Was Swords and Stitchery für die Weird-Pulp-SF-Szene ist dieser Blog für den Weird-Gothic-Horror. "Ravenloft" auf Old School - aber richtig fett! Auch Jack ist eine ständig fließende Ideenquelle und postet nahezu täglich neue, geniale Elemente, mit denen man diese Settings um ein Vielfaches aufbessern kann.


The Land of NOD von John Matthew Stater.
Auch zum Schluss haben wir es hier mit einem sehr kreativen Schreiberling zu tun. Besonders, da John auch einige, kleine Rollenspiele selber vermarktet hat, die in ihrer Ausführung und in ihrer Spielweise sehr viel Old School-Luft atmen, aber trotzdem sehr einfach aufgebaut und zu spielen sind. Hier kann man Johns Spiele erwerben.


Fazit: Was vielleicht vielen jetzt aufgefallen ist, dass es kein dt. RPG-Blog hier in meine Top Ten geschafft hat. Das liegt nicht daran, dass es keine guten, dt. Blogs gibt, aber bis dato ist es noch keinem gelungen, mich in solche Verzückung und kreative und auch rollenspiel- und weltenbastlerisch-philosophische Ekstase zu versetzen, wie die genannten.
Sicherlich gäbe es noch einige mehr zu nennen, aber diese sind entweder nur knapp an der Nominierung vorbeigeschrammt oder meistens schon zu lange nicht mehr am Leben gehalten worden. 
Schade.


Noch etwas Allgemeines: Im Moment habe ich zwar Urlaub, aber bin doch etwas im Freizeitstress, weswegen ich es leider kaum schaffe, etwas zu schreiben. Daher werde ich meine laufenden Reihen dann im neuen Jahr fortsetzen.

Falls ich es, außer dem automatischen Freitags-Post nicht mehr schaffen sollte, dieses Jahr etwas zu bloggen, so wünsche ich doch noch allen Lesern einen guten Rutsch und ein ebenso gutes neues Jahr 2013! 

Mögen die Würfel immer mit euch sein!

1 Kommentar: