Sonntag, 6. Mai 2012

[Film] The Avengers


Loki, Halbbruder des Donnergottes Thor hat einen Weg gefunden zwischen den neun Welten zu reisen und macht sich mit einer Streitmacht auf, die Erde zu unterwerfen. Zu diesem Zweck ruft Nick Fury, Kopf der geheimen Regierungsbehörde und Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., die größten Helden der Welt zusammen. Nach seinem jahrzehntelangen Schlaf ist Captain America ohnehin unter S.H.I.E.L.D.s Aufsicht, die nah- und fernkampferpobten Auftragskiller Black Widow und Hawkeye sind ebenfalls schon fester Bestandteil des Ensembles. Da die Lage ernst ist, wird auch der egozentrische Tony Stark alias Iron Man ins Team geholt, ebenso wie der Wissenschaftler Dr. Bruce Banner, der unter falschem Vorwand ins Team gelockt wurde. Das birgt allerdings einige Gefahren, denn wenn der gammaverstrahlte Doktor sich zu sehr aufregt, wird er zum unberechenbaren Hulk und auch die anderen Helden sind es nicht gewohnt im Team zu arbeiten. - filmstarts.de

Die Erwartungen lagen bei mir hoch, sehr hoch. Und ich muss sagen: Der Film hat sie komplett erfüllt!
"The Avengers" war eine Superheldencomicverfilmung, wie sie sein sollte: Groß, episch, actionreich und Zerstörung pur. Wo andere Comicverfilmungen die Sache etwas ruhiger angegangen sind, haut Joss Whedon (der auch der Mann hinter der Buffy-, Angel- sowie auch der Firefly-Serie war) voll auf die Kacke und lässt ein extrem cooles Actionfeuerwerk vom Stapel laufen, das einfach nur noch Spaß macht und richtig kurzweilig ist. Keine Sekunde ist langweilig und die 140 Minuten vergehen wie im Fluge. Dabei bietet der Film eigentlich alles, was auch z.B. bei "Transformers 3" zu finden war - coolere Charaktere halt noch dazu - doch unterscheidet sich "The Avengers" gewaltig von der Roboterblechorgie, der einfach nicht in die Gänge kommen wollte und das Finale einfach saulangweilig war.
Bei "The Avengers" stimmte hingegen einfach alles. Von der ersten bis zur letzten Minute war der Film einfach eine Offenbarung, was Tricktechnik, Sound, Design, cooler Charaktere, Spannung und Witz angeht.

Wer also auf flotte Comicaction steht und gerne auch mal mit offenen Mund im Kino sitzt, weil das Gezeigte einfach nur noch episch ist, der ist hier genau richtig!

9,5/10 vom Hulk zerkloppte Aliens

Kommentare:

  1. Ich hab ihn gesehen und ich mochte ihn auch.
    "Blaubeerchen?"-Stark fand ich noch am geilsten, aber auch: "Ich bin ein Halbgott, ich lass mich doch nicht von solch einer niederen Kratur maltretieren"-Szene war einfach nur geil.

    Er wird sicherlich nicht zu meinen absoluten Lieblingsfilmen gehören, aber zumindest ist es ein Film, den ich mir ruhig mehrmals angucken könnte und das soll schon was heißen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mich fast die ganze Zeit nur noch kaputtgelacht. Sicherlich wird er auch nicht mein Lieblingsfilm (tm) werden, aber er ist ein richtig geiler Action-Film, wo man sich einfach mal für 2,5 Stunden berieseln kann und an nix denken muss. :D

    AntwortenLöschen