Dienstag, 6. Dezember 2011

[Der Bestialischer Adventskalender] Malu

Die Malu sind eine Rasse von amphibischen Humanoiden. Ihre Köpfe sind relativ flach und mit einer massiven Stirnwust versehen. Die gelben Augen liegen darunter und verleihen dem Wesen einen aggressiven und nicht besonders intelligenten Eindruck. Die langen Reißzähne des Unterkieferüberbisses verstärken diesen Eindruck umso mehr. Der Kopf ist nahezu halslos am Körper befestigt. Das starre Genick geht in einen breiten, mit dicker, ledigriger Haut gepanzerten Rücken übern, an dem zwei im Verhältnis gesehen dürre Arme hängen. Die Beine sind auch recht dünn und enden in dreigliedrigen, mit vogelartigen Krallen versehen Füßen.

Die fast menschengroßen Malu leben in kalten Sümpfen und Mooren und sind grausame Fleischfresser und Jäger, welche jeden Eindringling, der ihr Territorium betritt, als Nahrung betrachten. Sie haben eine gewissen Vorliebe für glitzernde Gegenstände, wobei sie dabei nicht zwischen Glasperlen und Gold unterscheiden. Diesen Umstand haben schon öfters Magier und Hexer ausgenutzt, um die einfältigen und aggressiven Malu als Krieger für ihre Zwecke zu missbrauchen.

Gaben:
  • Dicke Haut: +1 auf Schutz.
  • Fährtenleser: Zusätzlicher Würfel beim Fährtenlesen, Jagen und Fallenstellen in Sümpfen.
Schwächen:
  • Blutrünstig: Der Charakter liebt es, andere zu Quälen oder grausam zu ermorden. Zusätzlicher Würfel, für jedes Mal, wenn sich dem Charakter eine Chance zur Grausamkeit bietet.
  • Schlechte Augen: Zusätzlicher Würfel bei Versuchen, etwas oder jemanden zu beobachten oder auf Sicht zu erkennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen