Samstag, 24. Dezember 2011

[Der Bestialische Adventskalender] Cyntrom & Ghorii

Weil heute Weihnachten ist, gibt es zum Schluss gleich zwei Viechereien:

Cyntrom-Drache
Ein Cyntrom ist eine große, gepanzerte Schlange, die sich auf 12 Beinpaaren fortbewegt. Dabei kann sie auch sehr gut an Wänden und Decken entlang klettern ohne den Halt zu verlieren. Die dicke, graue Haut der gepanzerten Echsen wird gerne als Grundlage für Panzerungen und Rüstungen verwendet. Sie können einen giftigen Schwefelatem als Fernkampfwaffe verwenden, worauf ihre Opfer an einem grausamen Erstickungstod sterben, bevor sie von den Bestien gefressen werden.

Attribute:
Stärke: 5
Geschicklichkeit: 2
Verstand: 0
Horror: 1

Kampfeigenschaften:
Angriff mit Biss: +3; Schaden: W6-1.
Angriff mit bis zu 6 Krallen: +1; Schaden: W6+2.
Angriff mit Odemwaffe: +3; Schaden: Spezial*. RW: 18
Verteidigung: 1
Schutz: W6 (4)
LB: 30
* Opfer muss Stärkeprobe -2 ablegen oder es fällt für 1W6-Stärke Runden in Ohnmacht. Pro Runde erleidet es 1W3 Schadenspunkte. Der Schwefelatem kann nur alle 3 Runden angewandt werden.


Ghorii
Ein Ghorii erinnert an eine untote Hyäne mit einem mumienhaften Körper, dessen vertrocknete Haut zum Zerreißen straff über die spitzigen Knochen gespannt ist. Diese Dämonen der Wüste sind vampiristisch veranlagt und ernähren sich vom Blut ihrer Opfer. Um sich zu tarnen umgeben sich diese nachtjagenden Dämonen zudem noch mit einer Aura der Finsternis, worauf nur ihre kratzendes Jaulen auf ihre Nähe hinweist.

Attribute:
Stärke: 0
Geschicklichkeit: 3
Verstand: 0
Horror: 2

Kampfeigenschaften:
Angriff mit Biss: +2; Schaden: 1W6*.
Angriff mit 2 Krallen: +2; Schaden: 1W3+1.
Verteidigung: 2**
Schutz: W3-1 (1)
LB: 10
* Der Ghorii regeneriert mit jedem anrichteten Schadenspunkt einen verlorenen Punkt LB.
** Wird von einer Aura der Finsternis umhüllt und erhält dadurch einen Verteidigungsbonus von +2 gegen Fernkampfangriffe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen