Mittwoch, 6. Juli 2011

[Sonstiges] Der schlechteste Film aller Zeiten...

Oder: 


(Ja, passt nicht so richtig hier her in den Blog, aber ich muss einfach mal Dampf ablassen!)
Story: Die Decepticons wollen die Menschen versklaven und nutzen List um Superwaffe Nr. 3 (nach dem Allspark und der Pyramiden-Sonnen-Kanone), um ihren Plan durch zusetzen. Der Rest ist Schrott. Im doppelten Sinne.

Die ersten 15 Minuten von TF3 sind richtig genial gemacht. Geile Optik, geiler Aufbau. Sehr schön. Dann hätte der Film am besten fertig sein sollen, denn die restlichen 140 Minuten sind voll für'n Arsch.

80 Minuten davon ist nur langweiliges Geblubber ohne Sinn und Verstand. Eine Aneinanderreihung vollkommen unnützer Szenen, die einfach überhaupt keine Logik haben und ich mich die ganze Zeit frage: Was will der Film von mir? Die eigentlich Storyline wird komplett von doofen Zwischenszenen zerrissen und unnötig in die Länge gezogen. Die menschlichen Charaktere sind zum Teil bekannt und haben sich im Grunde geistige keinen Mikrometer weiterentwickelt, sondern sind immer noch die gleichen wie beim 1. und 2. Teil. Die neuen Charaktere sind zum Teil einfach nur nervige Idioten, wobei es mir da ganz besonders um Frances McDormand, John Malkovich und Alan Tudyk leid tut, denn eigentlich mag ich die Drei sehr. Nur da war es einfach die totale Verschwendung von Potential. Zum anderen Teil sind sie einfach nur unnötig wie ein Kropf, wie im Fall von Rosie Huntington-Whiteley, die im Vergleich mit Megan Fox um Lichtjahre zurückliegt - und im Nachhinein muss ich Megan auch zu der guten Entscheidung gratulieren, bei dem Disaster nicht mehr mitzumachen. Der einzige neue Schauspieler, der halbwegs gut rüberkam war Patrick Dempsey - aber das war es auch schon.
Heiß: Megan Fox
Nicht heiß: Rosie Huntington-Whiteley
Gleiches gilt auch für die Roboter. An die Alten hat man sich gewöhnt, aber die Neuen sind fast nur nervige Dummfratzen - besonders auf der Autobotseite. Einzig das neue Design von Megatron und das Mistvieh Shockwave machen etwas her.

Die letzten 60 Minuten sind optisch wieder sehr schick - wenn man mal von den beschissenen, digitalen Menschleins mal absieht - aber auch vollkommen unspannend und man ist keine Minute lang beeindruckt, wie z.B. im Vergleich zu Avatar. Und durch die vorherigen 80 Minuten Langeweile hat man echt zu kämpfen, überhaupt noch wach zu bleiben. Das Ende dann ist vollkommen abgehackt und man hat das Gefühl, dass Herr Boll...ähm...nein...Bay einfach keinen Bock mehr hatte und einfach den Dreck fertig haben wollte.

Ach ja: Der sonst so geniale Soundtrack von Steve Jablonsky ging total unter.

Fazit: Außer hier und da mal einer netten Optik hat der Film nix, aber auch gar nix, also wirklich NIX!!! zu bieten. Ich bereue die Verschwendung von 8€ und möchte es noch mal sagen: Michael Bay, f**k you!!!

0,5/10 Roboterschrotthaufen

NACHTRAG:
Michael Bay verwertet sogar altes Material aus der Insel in TF3. Wie dreist ist dass denn??

Kommentare:

  1. Warum fallt ihr auch immer wieder darauf rein? Ich habe keinen der Filme im Kino gesehen.
    Boll und Bay kann man guten Gewissens in einem Atemzug nennen.
    Aber wie bei jedem Fall oder zuletzt Sucker Punch, wirst du auch hier Flachpfeifen finden, die den Film intellektuell sezieren können, um die "tieferen Schichten" freizulegen. Schon gruselig, womit man heute Geld verdienen kann und wofür die Leute Geld ausgeben.

    "um Frances McDormand, John Malkovich und Alan Tudyk leid tut, denn eigentlich mag ich die Beiden sehr."
    Sind das nicht drei Personen?

    AntwortenLöschen
  2. Frances McDormand kam erst nachträglich dazu. Daher der Verdreher. Muss ich noch ändern. Danke.

    Aber: TF 1 und 2 fand ich ja noch reativ gut, doch was hier fabriziert wurde, war einfach nur noch eine absolute, bodenlose Frechheit!

    "Sucker Punch" fand ich stellenweise nicht schlecht, aber im Gesamtbild ziemlich schwach. Besonders im Vergleich zu dem genialen "Watchmen", wenn man mal beim gleichen Regisseur bleiben will.

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube ich hab noch nie so geile CGI Effekte gesehn die trotzdem so unspannend und emotionslos an mir vorbeigegangen sind. Zum Schluß dachte ich nur wann hat das alles endlich ein Ende.

    AntwortenLöschen
  4. @Daniel: "Zum Schluß dachte ich nur wann hat das alles endlich ein Ende." War auch genau mein Gedanke. :D

    AntwortenLöschen
  5. Versteh ich gar nicht nach diesem sehr geilen Trailer ...

    -> http://greifenklaue.wordpress.com/2011/07/18/my-little-pony-savage-worlds-umsetzung/

    AntwortenLöschen
  6. Danke. DANKE! D A N K E ! ! !
    Man muss TF1 und 2 nicht intellektuell sezieren (können), um an ihnen Gefallen zu finden. Mir haben diese Film trotz/wegen Story- und Schauspielflatliners trotzdem gut gefallen (minus der jeweiligen US-Army-Einspielungen) - nämlich Hirn aus, Augen und Ohren auf, Popcorn und Cola Flatrate und gib ihm ...

    Aber TF 3 ?

    ....................................................................................................
    W Ü R G ! ! !
    Da geht man schon ohne Erwartung rein und sehnt sich ein Giant Robot Deathmatch (um eine Phrase aus TF 1 zu bemühen) herbei. Und was sieht man? Totalen Dreck ... !

    AntwortenLöschen