Sonntag, 22. Mai 2011

[Regelwerk] Suche. Mal wieder...

Nachdem mir ja der Pegasus Verlag etwas meine Plan verhagelt hat, bin ich wieder auf der Suche nach einem Regelwerk. Ein paar Ideen (Open Quest, GORE, Trauma) habe ich schon erhalten, welche ich mir auch ansehen werden. Das System, das ich suche, sollte einige Vorraussetzungen erfüllen, damit es für mich interessant wird.
  • Deutsche Sprache wäre ein Muss. Schließlich will ich ja auch wissen, um was es da geht.
  • Würfelsystem ist im Grunde egal. Das %-System vom BRP/CoC ist halt auch für Gelegenheitsspieler (wie es bei meinen Spielern der Fall ist) schön verständlich und sehr einsteigerfreundlich.
  • Keine weiteren Kosten, sprich: Ich will mir nicht noch ein Regelbuch kaufen und hier rumliegen haben.
  • Es muss einfach und unkompliziert und auch modifizierbar sein. Denn ich brauche es nicht nur für Cimorra, denn schließlich habe ich noch ein paar weitere Welten, die schon aktiv sind bzw. noch im Hirnhinterstübchen darauf warten herausgelassen zu werden.
    Und ich will mir nicht mehr weiter die Nächte um die Ohren schlagen, wie ich Welt und Regeln am besten zusammen bekomme.
  • Keine Erfahrungspunkte bzw. Stufen im klassischen Sinne. Auf lange Berechungen beim Viecher schreiben habe ich keine Lust und ich hab da einige auf meiner Liste stehen.
  • Wichtig: Erst die Welt, dann die Regeln!
    Sprich: Das System sollte einfach so sein, dass man es flexibel in jede Welt einpassen kann.
  • Idealfall: Tabletoptauglichkeit! Denn ich habe da noch ein paar Ideen, die sich darauf beziehen.
Was ich mir z.B. schon angeschaut habe:

Savage Worlds: Ich hab mal einen Blick in die Proberegeln von SW geworfen, weil ich nicht so wie früher erst kaufen will, um dann festzustellen, dass es doch nichts für mich ist, und bin etwas geteilter Meinung, was die Regeln angeht - weswegen ich auch den Hype dahinter nicht so ganz verstehe.
Die Basisregeln mit den unterschiedlichen Würfeln finde ich ganz cool. Nur verstehe ich das Schadensystem nicht so wirklich und die Talentsache finde ich auch ein bisserl zu viel des Guten. Vielleicht liegt das auch wirklich nur an diesem Probe-PDF, dass ich da jetzt nicht so ganz durchsteige.

Barbarians of Lemura: Das alte Lied. Vielleicht würde Cimorra nicht so sehr an den Regel rumbiegen, bis auf ein paar wie z.B. die Magie, denn ich will schon einige bizarre Zauberrituale ala Carcosa einbauen. 
Gaia würde da extremer werden, da ich da auch ganz normalen Handel habe wie z.B. bei D&D habe. Und da frage ich mich halt, ob BoL - oder die Fans - das alles in den Details packen kann.

Dungeonslayers: Das System von DS ist wirklich gut. Vielleicht gibt es ein paar Punkte, die ich jetzt etwas seltsam finde, aber grundlegend ist es ein schickes und einfaches System. Was mich halt nur stört und es mir extrem schwer gemacht hat, DS für Cimorra zu nutzen, ist die extreme Abhängigkeit von den Klassen und den damit verbundenen Talenten. Sprich: Wenn ich DS für Cimorra nutzen wöllte, müsste ich das ganze System aufbrechen und ummodeln. Aber das frisst eine große Menge Zeit. Siehe im Vergleich dazu "StarSlayers" an, was mit ein Grund war für mich auch mit Cimorra anzufangen.

Das Ende vom Lied: Katzenjammer. Ich weiß, dass ich ein schwerer Fall bin. Zufriedenheit ist für mich leider nur ein Wort. Richtige Erfahrung habe ich noch nie damit gemacht. Weder im Reallife, noch im Hobby. Dies ist auch einer der Gründe, warum ich immer wieder und wieder an meinen Welten herumfeile und manchmal komplett ändere. Zufriedenheit ist eine andere Form von Stillstand und Stillstand ist die Vorstufe vom Tod. So ist nunmal leider meine Sicht der Dinge. Und deswegen wird es auch verflucht schwer werden, das ideale System für mich zu finden.


Das Schlimme ist halt nur, dass das Basteln einer RPG-Welt ohne direktes Regelwerk im Hinterkopf nur 50% Spaß macht. Also mir zu mindest. Deswegen ist diese Suche für mich selber sehr wichtig.

Kommentare:

  1. Was ist denn mit Malmsturm?

    AntwortenLöschen
  2. Sehr empfehlenswert: Ubiquity - auf Deutsch erhältlich, und die Regeln aus Hollow Earth Expedition funktionieren exzellent für "Sindbad meets Conan" Fantasy

    AntwortenLöschen
  3. @Anonym: Malmsturm lese ich mir mal durch. Die Regeln gibt es ja als PDF. :D

    @Kardinal: HEX hab ich auch hier. Mit größter Freude gekauft, aber mit den Regel kam beim ersten Mal nicht so sehr zu recht. Aber ich kann sie mir ja auch nochmal ansehen.

    AntwortenLöschen
  4. du bist nicht der erste, der SW nach den Probefahrtregeln wieder in die Ecke gestellt hat.
    Ich habe auch 1 1/2 Jahre Savage Awesomeness verpasst, weil ich nach den Proberegeln dachte "bitte nicht noch ein 08/15 Rollenspiel".
    Wie gut die elemente ineinander greifen merkt man dann wirklich erst nach ausgiebigem Spielen.

    Aber den Vorschlag, den ich eigentlich machen möchte: D.I.Y.
    Ich kenne die Dauerunzufriedenheit bei der Systemsuche. Kein einziges Fertigsystem wird deine Ansprüche so gut erfüllen können, wie ein selber gemachtes. Es muss ja nur für deine Kampagnen funktionieren, man muss es ja nicht sofort unter die Menschheit werfen.

    AntwortenLöschen
  5. @Falk: SW muss man glaube ich wirklich mal mit jemanden spielen, der schon etwas Erfahrung damit gemacht hat. Sonst wird es schwer werden, sich dort reinzufinden.

    Und danke für den letzten Satz: Gut und weise! :D

    AntwortenLöschen